Heatscope Infrarot Heizstrahler

Aktuelle Tests sprechen für sich. Wenn es darum geht, auf der Terrasse, dem Balkon, im Garten, aber auch in Innenräumen wohlige Wärme zu spenden, sind Heatscope Heizstrahler für ihre zuverlässige, zielgerichtete und innovative Funktionalität bekannt.

Heatscope-Spot-TerrasseSo stehen nicht nur das stylische Design oder die innovative Technologie im Vordergrund, sondern vor allem die Tatsache, dass es mit Heatscope gelungen ist, den besten Wärme-Ausstoß mit Blick auf Infrarot-Heizsysteme zu generieren – und zwar weltweit.

Besonders erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang, dass sich die modernen Heatscope Infrarot Heizstrahler durch geringe Energieverluste und zugleich durch leistungsstarke Systemtemperaturen auszeichnen.

>> HEATSCOPE ansehen <<

Darüber hinaus spricht das spezielle Reflektor-Design mit weniger als 94 Prozent Reflektion für sich sowie die Tatsache, dass eine maßgeschneiderte Regelung der Raum- bzw. Umgebungstemperatur inklusive automatischer Regelung der einzelnen Leistungsstufen gewährleistet ist.

Was sind Heatscope Infrarot-Heizstrahler?

Wenn es um moderne Infrarot-Heizstrahltechnologie geht, steht die Marke Heatscope für Funktionalität und Leistungsstärke. So handelt es sich bei einem Heatscope Infrarot-Heizstrahler um eine durchweg fortschrittliche Heiztechnologie, welche mit zwei speziellen IR-Carbon Heizelementen der Kategorie „fast medium wave“ ausgestattet sind.

Im Vergleich mit herkömmlichen Halogenstrahlern ist es mit einem Heatscope Infrarot-Heizstrahler möglich, die Energie des Lichts erheblich besser auszunutzen. So generiert der so genannte Heatscope Spot gerade einmal 40 Prozent und der Heatscope Vision nurmehr rund 20 Prozent des Lichts.

Übersicht der unterschiedlichen ModelleHeatscope

Merkmal Heatscope Vision Heatscope Spot Heatscope Zero
Leistung 1,6 – 3,2 kW 1,6 – 2,8 kW 0,6 – 3,2 kW
Empfohlende Anbringungshöhe 1,80 – 2,50 m 1,80 – 3,00 m 2,10 – 2,30 m
Betriebsspannung 230 Volt 230 Volt 230 Volt
Farben Schwarz und Weiß Schwarz und Weiß Schwarz und Weiß
Geeignet für offene Areale X
Reduzierung des roten Lichts
Lichtausstoss <300 Lux <300 Lux 0 Lux

Grundsätzlich können moderne Heatscope Geräte sowohl im Innen-, als auch im Außenbereich zum Einsatz kommen. Eine wohlig-warme Atmosphäre ist somit in jedem Fall gewährleistet, und zwar bereits unmittelbar nach Drücken des Einschaltknopfes. Wissenswert ist, dass das Licht zusätzlich durch eine Glaskeramikfrontscheibe gefiltert und im Zuge dessen weiter gedämmt wird.

>> Vision ansehen <<>> Spot ansehen <<>> Zero ansehen <<

Nicht zuletzt ist die Heatscope Spot-Reihe mit einem beschichteten Lamellenschutzgitter ausgestattet, welche direkt vor den Carbon-Heizstäben positioniert sind. Anders, als bei klassischen Gasheizstrahlern der Fall, wird die Wärmeverteilung sogar noch als erheblich angenehmer empfunden, da die erzeugte Energie sich nicht unter dem (Vor-)Dach staut und es somit nach unten hin immer kühler wird. Sondern die Wärmeausbeute ist weitaus umfassender, sodass gesellige Abende mit Freunden gerne auch mal bis in die frühen Morgenstunden hinein andauern können.

Welche Zielgruppe wird angesprochen?

Heatscope Infrarot-Heizstrahler eignen sich demgemäß hervorragend für anspruchsvolle Genießer, die eine gleichmäßige Wärmeverteilung zu schätzen wissen. Zum Beispiel im Wintergarten, im Gartenhäuschen oder sonstigen Arealen im Innen- und Außenbereich.

So kann mit einem Heatscope IR-Heizstrahler nicht nur für eine weitläufige Wärmeverteilung erzielt werden, sondern auch in punkto Design haben die Geräte wahrlich eine Menge zu bieten. Aber natürlich sind gleichwohl Produkte zu haben, die sich „versteckt“ anbringen lassen, aber dennoch durch eine umfassende Verteilung der Wärme überzeugen.

Die Anschaffung eines Heatscope Infrarot-Heizstrahlers lohnt sich also immer dann, wenn man Sommer- oder Herbstabende möglichst lange genießen möchte, oder wenn es auch mal darum geht, ein gemütliches Wintergrillen oder ähnliche Veranstaltungen zu planen.

Einsatzort der Infrarot Heizstrahler?Heatscope-Terrasse

Die Einsatzmöglichkeiten sind unterschiedlich. Sowohl drinnen, als auch draußen sind Heatscope Infrarot-Heizstrahler die perfekten „Energiespender“.

In jedem Fall stehen sie für eine außerordentlich intensive und zugleich sehr schonende Erwärmung von Oberflächen. Von besonderer Bedeutung diesbezüglich ist, dass vor allem der menschliche Körper durch diese innovative Technologie angenehm und gesundheitsschonend gewärmt werden kann.

Ob im privaten Bereich, zum Beispiel im heimischen Garten, im Wintergarten oder auf gewerblicher Ebene, zum Beispiel vor Skihütten, in Biergärten und so weiter sind Heatscope Infrarot-Heizstrahler also stets gerne gesehen, wenn es die Witterungsbedingungen erfordern.

>> Details ansehen <<

Die wichtigsten Modelle von Heatscope

Ganz egal, ob man sich für die Modelle von Heatscope aus der Spot-Serie oder aus der Vision Reihe entscheidet: Entscheidend ist der Aspekt, dass durch eine verringerte Lichtgenerierung letztlich mehr angenehme Wärmeenergie erzeugt wird. Besonders erwähnenswert sind dabei zum Beispiel der Heatscope Vision Black 1600, der Heatscope Vision Black 2200 oder der Heatscope Vision Black 3200 mit einem Leistungspotenzial von 1600 Watt, 2200 Watt bzw. 3200 Watt. Die Spot-Serie von Heatscope ist dabei in weißem Design und derselben Wattleistung zu haben.

Wie funktionieren die IR-Wärmestrahler?

Nur wenige Momente nach dem Einschalten des Heatscope IR-Strahlers ist die Betriebstemperatur erreicht und man profitiert von einer angenehmen, wohligen Wärme, welche sich binnen kürzester Zeit gleichmäßig verteilt.

Ein gedämmtes oranges Licht leuchtet auf, wobei dies durch eine zusätzlich integrierte Frontscheibe aus hochwertiger Glaskeramik gefiltert und somit weiter gedimmt wird. Wer mag, positioniert das wärmespendende Gerät in einer Höhe von bis zu drei Metern.Heatscope Heizröhre

Dank einer direkten Infrarot-Mittelwelle wird eine schnelle Erwärmung der Raum- bzw. Umgebungsluft erzielt. Aber nicht nur das, sondern auch Oberflächen werden im Zuge dessen sanft und nachhaltig erwärmt. Ein Großteil der generierten Energie wird in direkte Strahlung umgewandelt, wobei überdies rund sechs bis zehn Prozent der Energie mit Hilfe eines speziellen Zirkulationssystems zur Generierung einer homogenen Erwärmung der Luft.

Bedienung und Handhabung?

Es spielt keine Rolle, wo die modernen Designstrahler im Innen- bzw. Außenbereich zum Einsatz kommen: Sie lassen sich entweder, dank spezieller Halterungen und Montagevorrichtungen, an der Decke oder an Wänden montieren.

Außerdem ist es sogar möglich, sie in einer Höhe von über drei Metern zu installieren.

Spätestens fünf Sekunden nach dem Betätigen des Einschaltknopfes erscheint ein sanftes, orangefarbenes Licht, welches durch eine spezielle Glaskeramikscheibe zusätzlich gedimmt wird. Sodann erfolgt eine gleichmäßige Verteilung der Wärme.

Während man zum Beispiel bei herkömmlichen Gasheizungen nur in begrenztem Maße von Wärme profitiert, ist die Energieausbeute bei Infrarotheizstrahlern um ein Vielfaches besser. Denn im Zuge der Wärmeverteilung bei Gasheizungen staut sich die Wärme zumeist sehr rasch unterhalb der Decke und kühlt somit im Bodenbereich sehr schnell ab. Kalte Füße sind auf diese Weise mitunter die Folge. Nicht so bei den modernen IR-Geräten.

Die Leistungsmerkmale der IR-Wärmestrahler

Wenngleich die Lichtintensität der innovativen Heatscope Geräte dank der Front-Screen aus Glaskeramik sehr gering ist, profitiert man dennoch von einer umfassenden, aber zugleich schonenden und gleichmäßigen Wärmeerzeugung. Bei einem relativ geringen Eigengewicht – je nach Modell zwischen sechs und elf Kilogramm – ist das Leistungspotenzial beachtlich.

Zwischen 1600 und 3200 Watt Energie kann mit der Spot- bzw. der Vision-Variante aus dem Hause Heatscope generiert werden. Eine sensitive Thermostatsteuerung sowie eine fernbedienbare Regulierung auf Leistungsstufen von 50, 80 und 100 Prozent ist diesbezüglich selbstverständlich möglich. Dass aufgrund der stufenlos einstellbaren Module eine passgenaue Ausrichtung des Wärmeabstrahlwinkels garantiert ist, versteht sich.

Sechs positive Eigenschaften von HeatscopeHeatscope-Vision-weiss

  • geringe Lichtabgabe
  • gleichmäßige und weitreichende Wärmeverteilung
  • schonende Erwärmung von Oberflächen
  • stufenlos und individuell einstellbar
  • im Innen- und Außenbereich einsetzbar
  • stylisches Design

Welche negativen Eigenschaften sind zu berücksichtigen?

keine

Fazit

Auf folgende Aspekte sollte bei der Anschaffung eines Heatscope Gerätes geachtet werden

Wichtig ist mit Blick auf eine adäquate und möglichst gleichmäßige Wärmeverteilung, dass die Größe des IR-Wärmestrahlers den jeweiligen örtlichen Gegebenheiten angepasst ist. Wenn es zum Beispiel darum geht, größere Areale wohlig mit wärmender Energie zu „bestrahlen“, eignen sich die 2200 bzw. die 3200 Watt-Geräte am besten.

Natürlich können, ganz nach Bedarf, die jeweils benötigten Decken- bzw. Wandhalterungen mitbestellt werden (dies ist nur beim Zero nötig, da sonst alles im Lieferumfang enthalten ist).

Mindestens 5 gute Gründe sprechen für Heatscope

  • Wer Wert auf eine gleichmäßige Wärmeverteilung legt, ist mit einem IR-Wärmestrahlgerät aus dem Hause Heatscope in jedem Fall gut beraten.
  • Anspruchsvolle Kunden, die sich designstarke Wärmestrahler wünschen, liegen mit Heatscope genau richtig.
  • Heatscope IR Heizstrahler garantieren eine umfassende und schonende Wärmeabgabe.
  • Sie können sowohl an Decken, als auch an Wänden befestigt werden.
  • Ein zuverlässiges Leistungspotenzial ist von Anfang an gewährleistet, wobei auch der Aspekt der Sicherheit nicht außer Acht gelassen wird.

Weitere Informationen finden Sie im HeatScope Shop unter: https://www.heatscope-shop.com/

>> HEATSCOPE Fach-Shop besuchen<<
www.heizstrahler-direkt.de

Check Also

S1-Solamagic

Solamagic S1 1400 Test

Der Solamagic S1 1400 überzeugt nicht nur durch seine ausgeklügelte Technik, sondern auch durch seine …

Passenden Heizstrahler gesucht?

Sie wissen nicht welchen Heizstrahler Sie auswählen sollen? 
Wir haben für Sie eine 10 Punkte Checkliste erstellt, mit der Sie ganz einfach den richtigen Heizstrahler finden.