Was ist besser Infrarotheizung oder Gasheizung?

Gasheizungen machen immer abhängig von dem Rohstoff Gas. Dazu können diese klassischen Heizanlagen in ihrem Unterhalt wie beispielsweise Verschleißteile und Reparaturen sowie regelmäßige Messungen durch den Kaminkehrer sich als sehr kostenintensiv erweisen. Wird also für das Haus eine Gasheizung genutzt, werden immer finanzielle Rücklagen benötigt.

Sicherheit und Ökologie setzen Schwerpunkte

Was ist besser Infrarotheizung oder Gasheizung?
Was ist besser Infrarotheizung oder Gasheizung?

Eine innovative Infrarotheizung ist dagegen in Verbindung mit einer elektrischen Warmwasseraufbereitung deutlich sparsamer und einfacher zu handhaben. Nebenkosten wie auch Wärmeverluste, die durch die Rohrleitungen auftreten können, entfallen ganz. Weitere Vorteile einer Infrarotheizung sind zum Beispiel die wesentlich höhere Effizienz durch ihre direkte Strahlungswärme ohne Wärmeschichtung. Die Investitionskosten sind im Vergleich zu Gasheizungen eher gering und der Einbau beziehungsweise die Installation erfolgt ohne großen Aufwand. Um die Infrarotheizung individuell einzustellen, steht eine moderne Steueranlage zu Verfügung, die die Justierung bequemer An-/Ausschaltzeiten erlaubt. Die gesunde Raumluft sowie keinerlei Sorgen um eine eventuelle Explosions-, Brand- oder Rohrbruchgefahr sprechen für sich allein.

Infrarotheizung oder Gasheizung – wenige langlebige Komponenten sind im Vorteil

Die spezielle Wirkungsweise der Infrarotheizung basiert auf ihrer besonderen Konstruktion. Sogenannte FCN-Elemente werden an der Wand montiert. In diesen ist eine Heizfolie integriert. Die äußerst leichte wie auch flache Heizfolie dient zur Wärmeerzeugung. Eine Putzschicht sichert die Folie dabei am Wandelement. Mithilfe von Carbonfasern wird die Energie in Wärme umgeleitet.

Mit dieser Technologie können selbst größere Räumlichkeiten optimal erwärmt werden. Der integrierte Temperaturfühler kann mittels Schalter auf die individuellen Bedürfnisse justiert werden.

Das komplette System wird im Handel bereits ab eintausendfünfhundert Euro angeboten, wobei die unterschiedlichen Firmen auch eine fachgerechte Installation übernehmen.

Die Wirtschaftlichkeit kann nachgewiesen werden

Infrarotheizungen weisen somit deutliche Vorzüge gegenüber Gasheizungen auf:

lava-glas-reinweiss

  • Heizen mit Infrarot erweist sich als besonders sicher. Hochwertiges Carbon erlaubt der innovativen Technologie eine Lebenszeit von etwa fünfzig Jahren. Gegen Wasser und übermäßige Feuchtigkeit ist das Heizsystem unempfindlich.
  • Die Wärmeumwandlung erfolgt in der Regel innerhalb von fünf Minuten, wodurch die Effektivität von keinem klassischen Heizsystem übertroffen wird.
  • Die Strahlungswärme der Infrarotheizung wirkt sich zudem sehr positiv auf das gesamte Wohlbefinden der Bewohner aus. Mediziner wiesen bereits nach, dass der Stoffwechsel sowie das Immunsystem verbessert werden können.
  • Selbst Laien können die Installation vornehmen. Die laufenden Kosten für Energie sind gering und weisen selbst bei ständigem Betrieb nur etwa die Hälfte gegenüber einer Konvektorheizung (Gasheizung) auf.
  • Infrarotheizungen sind anpassungsfähig, da diese auch im Außenbereich des Hauses einsetzbar sind.

Fazit:

Welches Heizsystem auch im Haus genutzt wird, ist die Anlage defekt, kühlt das Haus aus. Mit einer Infrarotheizung kann in diesem Fall nur ein Raum auskühlen und die defekte Heizplatte kann ohne wesentlichen Aufwand schnell ersetzt werden. Die Kostenersparnis lässt sich ausrechnen und die gesundheitlichen Aspekte sind für jeden Bewohner schnell spürbar.

www.heizstrahler-direkt.de

Check Also

Wieviel Watt sollte eine Infrarotheizung haben?

Wieviel Watt sollte eine Infrarotheizung haben?

Diese Frage ist die wichtigste wenn es zu der Anschaffung einer Infrarotheizung kommt. Wenn man …

Passenden Heizstrahler gesucht?

Sie wissen nicht welchen Heizstrahler Sie auswählen sollen? 
Wir haben für Sie eine 10 Punkte Checkliste erstellt, mit der Sie ganz einfach den richtigen Heizstrahler finden.