Wie viel verbraucht ein Heizpilz?

Heizpilze werden mit Propangas betrieben. Da die Propangas-Flaschen recht sperrig und schwer sind, fragen sich viele Gastro-Unternehmen, wie hoch eigentlich der Verbrauch an Propangas ist. Dies ist recht wichtig für die Vorratshaltung.

Wie viel verbraucht ein Heizpilz?
Wie viel verbraucht ein Heizpilz?

Für vorratswütige Gastro-Betreiber hier eine Verbrauchsgröße. Und zwar reichen 8 Kilo Gas in der Regel für ca. 10 Stunden Betrieb. Es gibt auch noch andere Füllmengen von Propangasflaschen, und zwar 5 Kilo und 11 Kilo. Doch wie immer man auch rechnet: Ein Heizpilz verbraucht im Schnitt pro Stunde 1 bis 1,25 Kilo Gas. Das heißt der Gastro-Betreiber muss für einen Heizpilz eine Propangasflasche pro Tag rechnen, wenn der Biergarten bzw. der Außenbereich vom Café bis später in die Abendstunden geöffnet ist. An einigen Tagen ist der Verbrauch an Propangas natürlich niedriger. Die Witterung bzw. die abendlichen Temperaturen spielen nämlich eine nicht unwesentliche Rolle.

Nur halb aufdrehen hilft nicht sparen!

Gastro-Betreiber, die meinen sie könnten den Propangas-Verbrauch herunterschrauben, wenn sie die Heizpilze nur halb aufdrehen, irren diese sich sehr. Denn das Propangas wird dennoch in dem Umfang verbraucht, als wenn der Heizpilz auf voller Leistung betrieben wird. Das heißt auch wenn man einen Heizpilz auf halber Leistung lassen würde, ist der Verbrauch von Propangas auch nicht geringer. Überlegen kann man sich allerdings an lauen Abenden im Biergarten. Dann ist der Wärmebedarf der Gäste auch nicht so groß.

Wenn der Heizpilz allerdings nur für eine kurze Zeit angeschaltet wird, bis die Komfort- zw. Wunschtemperatur der Gäste erreicht ist, kann eine Propangasflasche auch schon mal zwei Tage reichen.

Verbrauch abhängig von der Außentemperatur

Enders-solid-stahl-gasflascheWie hoch der Verbrauch an Propangas bei einem Heizpilz letztlich ist, hängt also nicht unwesentlich von der Außentemperatur ab. Denn je kürzer der Heizpilz an ist, umso weniger Propangas verbraucht er. Wer einen Heizpilz das erste Mal in Betrieb nimmt zum Beispiel in einem Wintergarten oder in einem Freizelt, der wird allerdings feststellen, dass eine Propangasflasche nicht lange hält. Denn zunächst muss die Kälte ja im Raum vertrieben werden. Daher verbraucht man im Winter auch sehr viel mehr als im Sommer. Denn im Sommer besteht ja eine gewisse Wärme in der Luft nach wie weiter, auch wenn die Sonne untergegangen ist.

Das hat einfach etwas mit der Komfort- bzw. Wunschtemperatur der Gäste zu tun. Denn sind die Polster bzw. Möbel im Café oder Biergarten noch aufgeheizt von der mittäglichen Sonne, dann kann der Gastro-Betreiber unbemerkt von den Gästen den Heizpilz auch etwas früher ausschalten, als in den dann schon doch kühleren Herbst- bzw. Wintertagen oder im Frühling.

Zusammenfassung

Wie lange eine Propangasflasche für den Heizpilz hält, ist also wesentlich abhängig von

  • der Außentemperatur
  • der Komfort- bzw. Wunschtemperatur der Gäste
  • der Betriebsdauer
  • der Betriebshäufigkeit
  • der Vorheizsituation durch Sonne oder durch ständigem Betrieb
www.heizstrahler-direkt.de

Check Also

Wieviel Watt sollte eine Infrarotheizung haben?

Wieviel Watt sollte eine Infrarotheizung haben?

Diese Frage ist die wichtigste wenn es zu der Anschaffung einer Infrarotheizung kommt. Wenn man …

Passenden Heizstrahler gesucht?

Sie wissen nicht welchen Heizstrahler Sie auswählen sollen? 
Wir haben für Sie eine 10 Punkte Checkliste erstellt, mit der Sie ganz einfach den richtigen Heizstrahler finden.