Wieviel Watt sollte eine Infrarotheizung haben?

Diese Frage ist die wichtigste wenn es zu der Anschaffung einer Infrarotheizung kommt. Wenn man sich für eine Infrarotheizung, und somit gegen andere Heizmethoden entschieden hat, ist die Frage wie viel Watt (Leistung) eine Infrarotheizung für welche Raumgröße braucht.

Im Folgenden werden die wichtigsten Grundlagen für das Verständnis dieser Frage geschaffen um somit eine begründete Antwort auf diese Frage zu geben

Welche Faktoren haben Einfluss?

Wieviel Watt sollte eine Infrarotheizung haben?
Wieviel Watt sollte eine Infrarotheizung haben?

Raumgröße als Faktor

Um zu verstehen wie sich die benötigt Leistung für einen Raum zusammensetzt benötigt an die grundsätzlichen Werte einer Wohnung.
Der wichtigste Wert ist das Volumen, also die Größe des Raumes. Dieses lässt sich leicht vermessen und ausrechnen, man sollte schätzen vermeiden da meistens die wirkliche Größe eines Raumes unterschätzt wird.

Anzahl der Außenwände als Faktor

Der zweite wichtige Wert ist die Anzahl der Außenwände des Raumes. Außenwände geben viel mehr Wärme ab als Wände die zu anderen Räumlichkeiten zeigen. Im besten Falle profitiert man sogar noch effektiv von der Heizung der Nachbarwohnung. Bei der grundsätzlichen Berechnung der benötigten Leistung geht man von 1 – 4 möglichen Außenwänden aus.

Jahresdurchschnittstemperatur als Faktor

Als dritter wichtiger Faktor tritt nun die durchschnittliche Jahrestemperatur im Außenbereich dazu. Hierfür kann man einfach für den Ort den man bewohnt im Internet oder im Atlas die Jahresdurchschnittstemperatur nachlesen und somit einen zuverlässigen Wert für diese Temperatur erhalten.

Dieser Wert wird oft bei der Berechnung komplett vergessen, obwohl dieser bestimmt wie viel eigentlich geheizt werden muss.

Was verbraucht eine Infrarotheizung?K-Wert als Faktor

Der letzte wichtige Faktor ist der so genannte K-Wert. Der K-Wert gibt an wie sehr ein Bauteil, in dem Fall die Wände und die Fenster, wärmegedämmt ist, also wie viel Wärme durch dieses Teil verloren geht. Man gibt diesen Wert in Kelvin pro Quadratmeter an. Wichtig ist hierbei zwischen Fenstern und Wänden zu unterscheiden.

Die Faktoren auf einem Blick:

  • Raumgröße. Je größer der Raum desto mehr Leistung wird benötigt.
  • Außenwände. Je mehr Außenwände desto mehr Leistung wird bei der Heizung benötigt.
  • Jahresdurchschnittstemperatur. Je wärmer desto weniger Leistung wird benötigt.
  • K-Wert. Je größer der K-Wert der Wände, desto mehr Leistung wird benötigt.
  • Fenster. Je mehr Glasflächen sich in einem Raum befinden, desto mehr Heizleistung wird benötigt.

Beispielwerte

Die Beispielwerte beziehen sich auf eine Raumhöhe von 2,5 m und einen K-Wert von 0,3 an den Wänden und 1,1 an den Fenstern.

  • 300 Watt, bis 7 m², 6 m², 5 m², 4 m²
  • 400 Watt, bis 12 m², 10 m², 8 m², 6 m²
  • 500 Watt, bis 14 m², 12 m², 10 m², 8 m²
  • 600 Watt, bis 16 m², 14 m², 12 m², 10 m²
[Leistung, beheizter Raum bei 1 Außenwand, 2 Außenwänden, 3 Außenwänden, 4 Außenwänden]
www.heizstrahler-direkt.de

Check Also

Wie laut ist ein Heizlüfter?

Wie laut ist ein Heizlüfter?

An kalten Tagen gibt es nichts Schöneres, als sich in einem beheizten Raum aufzuwärmen. Heizlüfter …