Wie viel Gas verbraucht ein Katalytofen?

Ein Katalytofen ist eine gute Alternative, um auf einem Campingplatz oder in der Garage eine angenehme Temperatur zu erlangen. Einige Geräte sind auch für den Innenbereich erlaubt. Zwischen einem Katalytofen und einem Gas Heizstrahler gibt es einige Unterschiede.

Wie viel Gas verbraucht ein Katalytofen?
Wie viel Gas verbraucht ein Katalytofen?

Vorteile von Katalytöfen

Ein Katalytofen sorgt immer für eine angenehme Wärme an kühlen Tagen oder am Abend. Gegenüber Terrassenstrahlern oder Heizpilzen sind diese Geräte optimal geeignet, um auch im Wohnbereich, auf dem Dachboden oder im Keller für Wärme zu sorgen. Um eine Fläche optimal zu heizen, gilt folgende Faustformel:

  • 100 bis 150 Watt für den Innenbereich
  • 200 bis 300 Watt für den Außenbereich

Diese Zahlen gelten je Quadratmeter für die zu beheizende Fläche. Gasheizstrahler sind nur für den Außenbereich gedacht. Im Durchschnitt liegen die Energiekosten für eine Betriebsstunde bei 0,48 Euro bei einer Elektroversorgung und 1,64 Euro beim Betrieb mit einer Gasflasche. Bei einem Katalytofen fällt der Gasverbrauch wesentlich niedriger aus, was die Kosten für die Wärmeversorgung etwas senkt.

Wie viel Gas verbraucht ein Katalytofen?

Wie viel Gas ein Katalytofen tatsächlich verbraucht, hängt ganz vom Gerät und den örtlichen Gegebenheiten ab. Im Durchschnitt wird der Verbrauch für einen Katalytofen mit einer Leistung von 1,4 bis 4,2 Watt (3-stufig regelbar) bei voller Leistung mit 310 g pro Betriebsstunde berechnet. Das bedeutet, dass man mit einer 11 kg Gasflasche ca. 35 h auskommt.

Funktionsweise des Katalytofen

Wie funktioniert ein Katalytofen?Ein Katalytofen arbeitet stromunabhängig. Somit kein Zugang zu einer Stromquelle notwendig. Diese Heizgeräte setzen für den Antrieb auf Flüssiggas wie zum Beispiel Propan oder Butan. Damit eine hohe Hitze erzeugt werden kann, wird das jeweilige Gas durch eine katalytische Verbrennung über die Katalytmatte ohne Flammenbildung verbrannt. Viele Modelle können eine sichtbare blaue Flamme erzeugen, die einen Raum alleine durch die Optik gemütlicher erscheinen lassen. Bei der Verbrennung des Gases entsteht Kohlendioxid und etwas Wasser. Bei einer unzureichenden Belüftung entsteht aber auch ein Kohlenstoff-Sauerstoff Gemisch, welches als giftiges Kohlenstoffmonoxid bekannt ist. Da ein derartiger Ofen viel Luft zieht, ist eine regelmäßige Lüftung des Raumes notwendig.

Heizleistung des Ofens

Gemäß einer gewünschten Raumtemperatur lässt sich ein Katalytofen individuell in der Flammenstärke einstellen. Dies kann stufenlos oder über ein Thermostat geregelt werden. Im Vergleich zu anderen Heizgeräten wie zum Beispiel Heizpilzen, sind diese Öfen besonders preiswert in der Anschaffung. Die Heizleistung ist aber etwas geringer.

Die meisten Katalytöfen bieten eine Leistung zwischen 1600 und 2000 Watt.
www.heizstrahler-direkt.de

Check Also

Wie macht man einen Heizpilz an?

Wie macht man einen Heizpilz an?

An kalten Tagen sind Heizpilze als Wärmequelle auf der Terrasse oder im Garten sehr beliebt, …