Wie laut ist ein Heizlüfter?

An kalten Tagen gibt es nichts Schöneres, als sich in einem beheizten Raum aufzuwärmen. Heizlüfter gestatten es, auch Räume, in denen keine Heizung integriert ist, bei Bedarf zu erwärmen und eine gemütliche, angenehme Atmosphäre zu erzeugen.

Zwischen den zahlreichen Modellen der verschiedenen Hersteller gibt es jedoch Unterschiede, sodass bei der Auswahl des neuen Heizlüfters verschiedene Kriterien beachtet werden müssen, damit die persönlichen Erwartungen nicht enttäuscht werden.

Wie laut ist ein Heizlüfter?
Wie laut ist ein Heizlüfter?

Wie laut ist ein Heizlüfter?

Die Lautstärke, die ein Heizlüfter während des Betriebes erzeugt, variiert zwischen den verschiedenen Modellen sehr stark. Während einige Geräte so laut sind, dass während des Betriebes eine normale Unterhaltung nicht mehr möglich ist, arbeiten andere Heizlüfter angenehm leise, sodass die Betriebsgeräusche kaum wahrnehmbar sind. Insbesondere bei der Auswahl eines Heizlüfters für einen Schlafraum sollte deshalb unbedingt darauf geachtet werden, dass der Heizlüfter leise arbeitet.

Einen leisen Heizlüfter finden

Der Schallpegel wird bei Heizlüftern wie bei allen anderen technischen Geräten in db angegeben. Die Lautstärke, welches der Heizlüfter während des Betriebs erzeugt, ist unter anderem davon abhängig, um welche Ausführung es sich handelt und wie die Geräte verarbeitet sind.

Bei Heizlüftern, die als „flüsterleise Geräte“ beworben werden, variiert der Schallpegel zwischen 47 und 50 Dezibel. Bei diesen Werten ist eine ungestörte, problemlose Unterhaltung im Raum gewährleistet.

Modelle, deren Schallpegel diese Werte deutlich überschreiten, sollten, falls überhaupt, nur kurzfristig in Wohnräumen zum Einsatz kommen. Laute Heizlüfter können in Garagen und Hobbykellern eingesetzt werden.

Warum Keramik Heizlüfter?Keramik Heizlüfter – flüsterleise Geräte ohne Zugluft

Verbraucher, die sich von den Gebläsegeräuschen konventioneller Heizlüfter gestört werden, sollten sich die Zeit nehmen und einen herkömmlichen Heizlüfter mit einem innovativen Keramik Heizlüfter vergleichen. Dass Keramik Heizlüfter wesentlich leiser arbeiten, liegt daran, dass sich die aus Keramik bestehenden Heizelemente nicht so stark erhitzen, wie die Heizspiralen, die in herkömmliche Heizlüfter integriert sind und deshalb keine starke Kühlung mit einem Luftstrom erforderlich ist.

Wegen der zugfrei und flüsterleise erzeugten Wärme werden Keramik Heizlüfter seit Jahren kontinuierlich immer beliebter. Bei vielen Modellen hat der Anwender sogar die Möglichkeit, die Stärke des Luftzuges selbst zu regulieren.

Kriterien zur Auswahl eines leisen Heizlüfters

Wer einen flüsterleisen Heizlüfter sucht, sollte bei der Auswahl die folgenden Kriterien beachten:

  • Schallpegelangabe des Herstellers sollte 50 db nicht überschreiten
  • solide Verarbeitung des Gerätes
  • Heizelemente aus Keramik
  • regulierbare Versorgung mit Kühlluft
  • Ausstattung mit Sonder- beziehungsweise Zusatzfunktionen
  • Erfahrungsberichte von Anwendern im Internet

Heizlüfter werden in verschiedenen Preislagen angeboten. Besonders preiswerte Geräte sind meist besonders laut. Da allerdings die besonders leise funktionierenden Keramikheizlüfter seit einiger Zeit ebenfalls günstiger angeboten werden, ist es möglich, für jedes Budget einen angenehm leisen Heizlüfter zu finden. Selbstverständlich sollte nicht nur auf eine erträgliche Lautstärke geachtet werden. Es muss sichergestellt sein, dass die Geräteleistung ausreichend ist, um den Raum, in welchen der Heizlüfter zum Einsatz kommen soll, zu erwärmen.

www.heizstrahler-direkt.de

Check Also

Wie heiß wird eine Infrarotheizung?

Wie heiß wird eine Infrarotheizung?

Um die Frage nach der maximalen Temperatur einer Infrarotheizung fachgerecht zu beantworten, müssen grundsätzlich zwei …