Terrassenheizstrahler

Heizstrahler für die Terrasse werden immer dann eingesetzt, wenn die Abende kühler werden und die Familie oder Freunde dennoch auf der Terrasse sitzen wollen. Der Terrassenheizstrahler verlängert gleichzeitig die Saison auf Balkon und Terrasse, denn an kühlen Abend verströmt er wohlige Wärme.

Die Strahler sorgen auch in der kälteren Jahreszeit dafür, dass eine Party oder eine Familienfeier auf der Terrasse oder im Garten stattfinden kann. Auch zum Grillen im Winter oder zum Trinken von Glühwein eignet sich ein Heizstrahler optimal, damit sich Gäste im Freien wohl fühlen können.

[amazon bestseller=“4339851031″ items=“3″]

Was kann ein Terrassenheizstrahler?

Terrassenheizer
Terrassenheizer

Ein Terrassenheizstrahler kann mit Gas oder Strom betrieben werden. Die Gasmodelle gibt es als Strahler oder in Form von einem Heizpilz und können im Freien an jedem Ort aufgestellt werden. Gasheizstrahler geben die Wärme gleichmäßig an die Umgebung ab, ein Strahler dagegen kann gezielt bestimmte Bereiche erwärmen. Allerdings müssen die Geräte vor Wind geschützt aufgestellt werden, damit die Wärme nicht sofort verfliegt und der Strahler sicher steht. So werden gleichzeitig Unfälle und Verletzungen vermieden.

Wie funktioniert ein Terrassenheizstrahler?

Elektrische Terrassenheizstrahler können inzwischen auch als Infrarot-Heizstrahler oder als Solar-Heizstrahler erworben werden, sie geben die Wärme gleichmäßig ab und können bei jeder Witterung eingesetzt werden. Allerdings kann der Solar-Heizstrahler nur dann eingesetzt werden, wenn die Witterung optimal ist. Werden die Terrassenheizstrahler nicht genutzt, sollten sie mit einer Schutzhülle abgedeckt werden, damit diese vor Witterungseinflüssen geschützt werden. Zudem schützt die Schutzhülle den Heizstrahler vor Verschmutzungen und hält die Bauteile gleichzeitig trocken.

Einsatzmöglichkeiten

Die Einsatzmöglichkeiten für den Terrassenheizstrahler sind fast unendlich, denn sie können nicht nur auf Terrasse oder Balkon eingesetzt werden, sondern auch am Strand, auf dem Campingplatz oder im Garten. Ein sicherer Stand sollte allerdings gewährleistet werden, damit sie bei einem Windstoß nicht umfallen können. Allerdings muss für einen strombetriebenen Heizstrahler eine Zuleitung geschaffen werden. Ein Gas-Modell kann dagegen überall eingesetzt werden.

Die Infrarotheizstrahler heizen allerdings nicht die Luft der Umgebung auf, sondern nur Gegenstände und Körper, die von den Wellen getroffen werden. Allerdings muss man hier in unmittelbarer Nähe des Heizstrahlers sitzen, um die Wärme genießen zu können. Geräte, welche für für Wandmontage vorgesehen sind, sollten deshalb immer verstellbar sein. Die Standmodelle dagegen müssen in der Höhe justierbar sein und sollten ein bewegliches Heizelement aufweisen. Eine Aufwärmphase wie bei einem gasbetriebenen Heizstrahler ist hier nicht notwendig, ein Infrarotstrahler gibt die Wärme sofort an die Umgebung ab.

Die positiven Eigenschaften vom einem Terrassenheizstrahler

  • überall einsetzbar, auf Balkon, Terrasse, Strand oder Campingplatz
  • heizt die Luft an kühlen Abenden auf und sorgt so für wohlige Wärme
  • witterungsbeständige Oberflächen

moderner TerrassenheizerVor der Anschaffung von einem Terrassenheizstrahler sollten daher die Testergebnisse für die verschiedenen Modelle beachtet werden. Hier gibt es verschiedene Empfehlungen, die dabei helfen, den richtigen Heizstrahler auszuwählen. Hochwertige Heizstrahler sorgen für wohlige Wärme im Garten, auf dem Balkon, auf der Terrasse, am Strand oder auch auf dem Campingplatz. Allerdings darf ein Heizstrahler immer nur für private Zwecke eingesetzt werden, in öffentlichen oder gewerblichen Bereichen dürfen diese nicht mehr genutzt werden. Der Test für Terrassenheizstrahler ergab folgendes Ergebnis:

Der Enders Terrassenheizer steht für optimierte Wärmestrahlung, die elf Kilogramm Gasflasche sorgt für eine längere Brenndauer.  Die abgegebene Strahlungswärme erreicht bei Betriebnahme einen Durchmesser von bis zu neun Meter. Dieser Radius sollte vollkommen ausreichend sein für eine gemütliche Gartensitzgruppe auf der Terrasse oder an jedem anderen Standort. Im Test überzeugte dieser Heizstrahler zudem mit seiner hochwertigen Verarbeitung und seinen hochwertigen und stabilen Heizelementen. Der Enders 9376 Heizstrahler wird original verpackt geliefert, die Aufbauzeit liegt bei einer Person zwischen 60 und 90 Minuten. Eine deutsche Aufbauanleitung ist im Lieferumfang enthalten. Nach der Nutzung vom Enders 9376 sollte die Gasflasche immer verschlossen werden. Das gute Preis-Leistungs-Verhältnis und die elegante Optik überzeugen in jeder Hinsicht. Das Qualitäts-Modell aus Deutschland gibt es je nach Händler für ungefähr 119 Euro zu kaufen.

Der Landmann Gasheizstrahler hat eine ansprechende Optik und verschafft an jedem Standort wohlige Wärme. Selbst bei niedrigen Außentemperaturen ist ein Sitzen auf Balkon, Terrasse oder Garten möglich, den Test hat dieses Modell mit einem Sehr Gut abgeschlossen. Kaufen kann man den Landmann Gasheizstrahler in Silber für etwa 102 Euro, der Preis ist allerdings vom Händler abhängig. Die Tester sprechen für dieses Modell eine uneingeschränkte Kaufempfehlung aus.

Der Activa Heizpilz überzeugt mit Leistung und Wärme-Komfort und kann an jedem Ort problemlos eingesetzt werden. Seine Optik überzeugt durch Eleganz und stilvolles Design, das hochwertige Material sorgt dafür, dass der Heizstrahler zu jeder Jahreszeit eingesetzt werden kann. Eine Gartenparty, Grillen im Winter sowie das Aufwärmen von Balkon oder Terrasse, oder auch im Garten oder auf dem Campingplatz, das Aufstellen von diesem Heizpilz ist uneingeschränkt möglich. Der Kaufpreis für den Activa Edelstahl Heizpilz liegt bei etwa 103 Euro.

>> Zum Terrassenheizstrahler Shop >>

Pflege und Reinigung

Damit ein Terrassenheizstrahler seine Leistung auch über Jahre behält, sollten bestimmte Wartungsmaßnahmen regelmäßig durchgeführt werden. Die Außenflächen vom Terrassenheizstrahler werden mit einer warmen Seifenlauge feucht abgewischt, hierfür dürfen keinesfalls ätzende oder entflammbare Mittel zum Reinigen benutzt werden. Bevor ein Heizstrahler gereinigt wird, muss sicher gestellt werden, dass die Bereiche um den Brenner und die Pilotflamme trocken sind. Sollte die Gassteuerung nass oder feucht geworden sein, muss diese ersetzt werden. Auch die Luftzirkulation darf nie beeinträchtigt sein, deshalb müssen Brenner, Steuerung und Belüftungswege sauber gehalten werden. Bei Anzeichen von Blockaden wie Gasgeruch bei auffällig gelben Spitzen der Flamme oder anderen Auffälligkeiten muss der Strahler gewartet werden. Bei Kohlenstoffablagerungen wird der obere Teil des Gerätes ebenfalls mit Seifenlauge gereinigt. Als Ersatz dürfen nur Original-Bauteile benutzt werden, werden unerlaubte Teile eingebaut, erlischt die Garantie.

Was gibt es für Zubehör?

Als Zubehör für einen Terrassenheizstrahler gibt es Gasflaschen, Brenner, Steuerung und Schutzhüllen. Allerdings dürfen nur Te08le verwendet werden, die für das jeweilige Modell bestimmt sind.

Für alle, die abends gern auf der Terrasse sitzen und sich zwangsläufig über den Herbstanfang ärgern, ist ein Terrassenheizstrahler genau richtig, um die Saison zu verlängern. So sind entspannte Gespräche im Freien auch ohne Wolldecke oder dicker Jacke möglich, denn auf dem Balkon oder der Terrasse kann mit einem Heizstrahler wohlige Wärme erzeugt werden.

[amazon bestseller=“4339851031″ items=“5″]
www.heizstrahler-direkt.de