Heizpilze

Heizpilze erfreuen sich wachsender Beliebtheit, weil sie zum einen optisch gut aussehen und gleichzeitig einen überaus effektive Heizleistung zeigen. Sie können innerhalb kurzer Zeit den gewünschten Raum oder die Umgebung so angenehm warm machen, dass auch Stehpartys bei kaltem Wetter im Outdoor Bereich Freude machen. 

Darum werden Heizpilze auch gern im gastronomischen Bereich eingesetzt, werden aber wegen ihrer hübschen Optik auch immer häufiger von Privatleuten geschätzt.
Bestseller Nr. 1
AmazonBasics Heizstrahler für Terrasse, Havana Bronze
32 Bewertungen
AmazonBasics Heizstrahler für Terrasse, Havana Bronze
  • Langlebiges, pulverbeschichtetes Bronze-Finish
  • Wärmeleistung von 13,5 kW
SaleBestseller Nr. 2
Enders Terrassenheizer Gas ELEGANCE, Gas-Heizstrahler 9376, Heizpilz mit...
121 Bewertungen
Enders Terrassenheizer Gas ELEGANCE, Gas-Heizstrahler 9376, Heizpilz mit...
  • Enders ECO PLUS Brennertechnologie (EEP) für sparsamen Verbrauch bei...
  • Gas-Heizstrahl-Brenner aus legiertem Edelstahl für langlebige Qualität
SaleBestseller Nr. 3
Activa Edelstahl Heizpilz bis max. 12 kW, Silber
58 Bewertungen
Activa Edelstahl Heizpilz bis max. 12 kW, Silber
  • Leistung: 5 - 12 kw
  • Mechanische Piezozündung

Der Heizpilz unterscheidet sich allerdings durch seine Bauform von den anderen Hochtemperaturstrahlern und sorgt dafür, dass die gewünschte Wärmeabstrahlung in Körperhöhe erfolgt. Dadurch wird sicher gestellt, dass die Wärme dort ausgestrahlt wird, wo sie auch gebraucht wird. Ein Heizpilz erinnert tatsächlich optisch an die Form eines Pilzes, da er aus einem länglichen Stiel besteht, an dessen oberen Ende das Heizelement angebracht ist, welches mit einem kleinen Dach geschützt wird. Dieser Aufbau erscheint auf den ersten Blick pilzförmig.

Wie funktioniert ein Heizpilz?

Heizpilz

Wie weit die Umgebungsluft erwärmt wird, hängt von der Bauart des Heizpilzes, seiner Leistungsstärke und dem vorhandenen Inventar auf. Moderne Gasheizstrahler wie Heizpilze sind so konzipiert, dass die Wärmeenergie nicht mehr auf feste Objekte übertragen wird, sondern hauptsächlich noch die Umgebungsluft erwärmt. Allerdings können allenfalls strombetriebene Heizpilze im Innenbereich verwendet werden, während Gas-Heizstrahler vornehmlich für den Einsatz im Outdoor-Bereich gedacht sind.

Für wen geeignet sich ein Heizpilz?

Die modernen Heizpilze werden gern in der Gastronomie verwendet, da ihre Optik einladend erscheint und sie die nötige Leistungsstärke aufbringen, um eine Terrasse oder einen Outdoor Bereich für Raucher angenehm zu machen. Sie werden vor Bistros oder Cafés aufgestellt, damit die Gäste auch in kühlen Herbst oder sogar Wintertagen draußen sitzen können, was immer beliebter wird.

Aber Heizpilze eignen sich auch hervorragend für den Einsatz in privaten Haushalten, wo sie meist auf einer Terrasse oder einem Grillplatz aufgestellt werden, um die beliebte Grill- und Terrassensaison zu verlängern. Aufgrund ihres relativ günstigen Preises werden die Heizpilze auch im privaten Gebrauch immer beliebter, da sie schnell betriebsbereit sind und einen überaus geringen Wartungsaufwand haben.

Einsatzmöglichkeiten

Da ein Heizpilz in die Kategorie Terrassenstrahler fällt, kann er überall dort eingesetzt werden, wo eine flexible Heizquelle kurzfristig gebraucht wird. Sie sind in erster Linie für den Einsatz auf Terrassen oder begrenzten Outdoorflächen geeignet. Heizpilze können ebenso in einem Festzelt aufgestellt werden. Im privaten Bereich stehen die meisten Heizpilze im Terrassenbereich oder sonstigen beliebten Ruhezonen im Garten. Dazu gehören auf jeden Fall auch Grillplätze oder Pavillons.

Sie eignen sich ausgezeichnet, um die beliebte Outdoor-Saison im Frühjahr und im Herbst zu verlängern. Heizpilze, die ihre Energie aus einer Steckdose beziehen, dürfen auch im Innenbereich aufgestellt werden. Gas betriebene Heizpilze sollten nur im Außenbereich aufgestellt werden. Sie werden in den meisten Fällen mit den nachfüllbaren Gasen Propan und Butan betrieben, die sich meist in der näheren Umgebung bequem wieder auffüllen lassen.

Handhabung

HeizpilzDie Handhabung eines Heizpilzes ist je nach Hersteller recht komfortabel, da es sich um einfach konstruierte Elektro-Geräte oder Gas-Heizstrahler handelt. Ein Elektro-Heizpilz braucht die Verbindung zu einem Stromanschluss, während sich die Gas-Heizstrahler überall problemlos aufstellen lassen. Bei ihnen muss allerdings je nach Verbrauch öfter mal die Gas-Flasche ausgetauscht werden, was sich problemlos von technisch weniger versierten Personen ausführen lässt. Die Gas-Flaschen lassen sich unter Umständen auch nachfüllen.

Leistungsmerkmale

Die Leistungsmerkmale unterscheiden sich stark nach den einzelnen Modellen und Herstellern. Manche Heizpilze können nur wenige Quadratmeter Raum beheizen, andere sind dagegen für größere Flächen als Heizung ausgelegt. Die meisten Heizpilze für den normalen Hausgebrauch weisen eine Leistungsstärke von 5 bis 12 kW auf, während Geräte für die Gastronomie entsprechend leistungsstärker sind. Die Leistung lässt sich bei entweder durch einen Schalter stufenweise oder stufenlos regulieren. Als Gas wird in der Regel Butan oder Propan verwendet, wobei eine Gasflasche bis zu 50 Betriebsstunden reichen kann.

>> Heizpilze jetzt im Shop ansehen <<

Bestseller Nr. 1
AmazonBasics Heizstrahler für Terrasse, Havana Bronze
32 Bewertungen
AmazonBasics Heizstrahler für Terrasse, Havana Bronze
  • Langlebiges, pulverbeschichtetes Bronze-Finish
  • Wärmeleistung von 13,5 kW
SaleBestseller Nr. 2
Enders Terrassenheizer Gas ELEGANCE, Gas-Heizstrahler 9376, Heizpilz mit...
121 Bewertungen
Enders Terrassenheizer Gas ELEGANCE, Gas-Heizstrahler 9376, Heizpilz mit...
  • Enders ECO PLUS Brennertechnologie (EEP) für sparsamen Verbrauch bei...
  • Gas-Heizstrahl-Brenner aus legiertem Edelstahl für langlebige Qualität
SaleBestseller Nr. 3
Activa Edelstahl Heizpilz bis max. 12 kW, Silber
58 Bewertungen
Activa Edelstahl Heizpilz bis max. 12 kW, Silber
  • Leistung: 5 - 12 kw
  • Mechanische Piezozündung

Positive Eigenschaften

  • hohe Heizleistung im Outdoor-Bereich
  • leicht zu handhaben
  • leicht zu transportieren und aufzustellen
  • ausreichende Betriebsdauer, modellabhängig
  • leichter Wechsel der Gasflaschen
  • wartungsarm

Negative Eigenschaften

  • hoher Energieverbrauch

Sicherheitsmerkmale

Die Heizpilze besitzen alle geforderten Prüfsiegel und sind so konstruiert, dass kaum eine Verletzungsgefahr besteht. Die Gasflaschen sind ebenfalls sicher und der Austausch der Gaskartuschen ist auch völlig ungefährlich. Die Heizelemente der Heizpilze befinden sich bei fast allen Modellen ebenfalls unter einer Schutzabdeckung, damit niemand Verbrennungen erleiden kann.

Was wird verglichen?

Die Testkriterien der verfügbaren Tests sind nicht einheitlich, jedoch testen die meisten Prüfer, ob die angegebene Leistungsstärke vom Hersteller eingehalten wurde, ob der Lieferumfang vollständig ist, die Reichweite der Heizpilze, den Energieverbrauch, die Betriebsdauer und das Vorhandensein aller Prüfsiegel.

Pflege und Reinigung

Die Pflege und die Reinigung der Heizpilze ist in der Regel einfach, zumal diese Geräte kaum einen Wartungsbedarf aufweisen. Viele Heizpilze für den Alltagsgebrauch bestehen zum größten Teil aus Edelstahl, der bei Bedarf feucht abgewischt werden kann. Heizpilze verschmutzen aber während des Betriebs nicht wie zum Beispiel ein Grill. Je nach verwendeten Zusatzmaterialien wie bei Holz kann eventuell nach längeren Gebrauch eine Erneuerung des Holzschutzes erforderlich werden.

Was kostet ein Heizpilz?

HeizpilzDer Preis für einen Heizpilz richtet sich ganz nach dem Hersteller und der Leistungsstärke. Die günstigsten Exemplare für den Terrassenbereich für private Haushalte kosten ab 100 Euro aufwärts, wobei namhafte Hersteller weitaus höhere Preise veranschlagen können. Profi-Geräte, die in der Gastronomie oder auf Events eingesetzt werden, beginnen im Bereich von 700 bis 1000 Euro, wobei ebenfalls der Hersteller und die Leistungsstärke für den Preis ausschlaggebend sind.

3 große Hersteller

  1. Burny– sehr hochwertige Verarbeitung und Qualität, Technik aktuell
  2. Enders– gute Qualität zu günstigen Preisen
  3. Activa– außergewöhnliche Qualität in einem extravaganten Design, Technik topaktuell

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Beim Kauf eines Heizpilzes gibt es für den Käufer einige Kriterien, die er unbedingt bei seiner Kaufentscheidung beachten sollte. Als erstes sollte er sich darüber klar werden, wo genau er den Heizpilz hauptsächlich einsetzen will. Ist der Heizpilz für den privaten Terrassenbereich gedacht oder für den Einsatz in der Gastronomie. Für Profis oder für die Besitzer von sehr großen Terrassen oder Plätzen empfiehlt es sich von vornherein auf Profi-Geräte zurückzugreifen, auch wenn diese im Preis um ein Vielfaches teurer sind als die Heizpilze für den Besitzer eines Kleingartens.

Wer mit dem Gerät doch in den ersten Monaten einfach nur hin und wieder das Sitzen auf der eigenen Terrasse angenehmer gestalten möchte, kann sich auch für ein gängiges Gerät aus dem Internet entscheiden. Da gibt es eine große Auswahl zu unterschiedlichen Preisen und Qualitäten. Dabei ist noch die Entscheidung wichtig, ob es sich um einen Heizpilz mit einem Stromanschluss oder die Modelle mit Gas als Brennstoff handeln soll. Beide haben gewisse Vorzüge, aber auch gewichtige Nachteile. Die Größe und Leistungsstärke des Heizpilzes sollte sich nach der Größe der Terrasse richten, wo er zum Einsatz kommt. Eine große Terrasse und ein kleiner, günstiger Heizstrahler werden kaum den gewünschten Wärmeeffekt haben.

Wie viel kW sollte ein Heizpilz haben?

Für den privaten Gebrauch sollte ein Heizpilz um die 12 kW aufweisen, damit die Umgebung optimal erwärmt werden kann. Modelle, die diese Leistung aufweisen eignen sich zum Beispiel für die Terrasse. Heizpilze für den gewerblichen Bereich zum Beispiel für den Einsatz in Biergärten, Festzelten oder Veranstaltungen weisen mindestens 14 kW auf. Es gibt natürlich auch schon Modelle die bei 800 Watt beginnen. Bei diesen sollte man sich aber im Klaren darüber sein, dass sie sich nur für einen kleinen Bereich eignen.

Wie hoch ist der Verbrauch?

Da ein Heizpilz mit Gas, in Form von Propangasflaschen betrieben wird, wird der Verbrauch eines Hefepilzes am Gas-Verbrauch gemessen. Wird zum Beispiel ein Modell mit 12 Kilowatt-Leistung für 6 Stunden betrieben, dann belaufen sich die Kosten je nach Preis für die Gasflasche auf ca. 10-15 Euro. Gemessen wird der Verbrauch bei Gasheizstrahlern über die Bezeichnung g/h.

Wo kann man einen Heizpilz ausleihen?

Wer sich nicht sofort einen Heizpilz kaufen möchte, der kann diesen auch ganz einfach mieten. Möglich ist das im Baumarkt vor Ort oder bei Party-Veranstaltern, je nachdem wofür der Heizpilz genutzt werden soll. Inzwischen gibt es im Internet auch zahlreiche Anbieter, die einen Verleih anbieten.

Wie hoch sollte der Sicherheitsabstand sein?

Da Heizpilze in Betrieb eine starke Hitze entwickeln, sollte die Sicherheit nicht außer Acht gelassen werden. Grundsätzlich sollte der Heizstrahler so aufgebaut werden, dass ein Sicherheitsabstand von 1 bis 2 Metern und zwar zu allen brennbaren Materialien vorhanden ist.

Wie heiß wird ein Heizpilz?

Je nach Modell, Leistung und Umgebungsbedingungen kann sich ein Heizstrahler außen auf bis zu 120 bis zu 180 Grad Celsius erwärmen. Wobei sich die Heizröhre auf bis zu 800 bis 900 Grad Celsius erwärmen kann, umso wichtiger ist es die Sicherheit stets im Blick zu haben.

Was gibt es für Zubehör?

Die Heizpilze mit einem Elektroanschluss brauchen keinerlei Zubehör zum Aufstellen. Jedoch müssen bei den mit Gas betriebenen Heizpilzen eine Schlauchbruchsicherung wie auch ein Sicherheitsverschluss angeschlossen werden, die oft nicht im Lieferumfang der Heizpilze vorhanden sind. Diese muss der Käufer zusätzlich erwerben, wenn er das Gerät in Betrieb nehmen möchte. Bei einem Heizpilz, der mit Gas betrieben wird, kann es sich unter Umständen lohnen, sich eine zweite Gaskartusche zuzulegen, damit eine Reserve im Notfall vorhanden ist.

5 gute Gründe für einen Heizpilz

  • Ein Heizpilz gibt die Wärme sehr effizient dort ab, wo sie gebraucht wird.
  • Der Heizpilz lässt sich leicht aufstellen.
  • Heizpilze können von jedermann ohne Anleitung bedient werden.
  • Alle Heizpilze sind wartungsarm.
  • Das Design der Heizpilze ist optisch attraktiver als bei anderen Terrassenstrahlern.
Bestseller Nr. 1
AmazonBasics Heizstrahler für Terrasse, Havana Bronze
32 Bewertungen
AmazonBasics Heizstrahler für Terrasse, Havana Bronze
  • Langlebiges, pulverbeschichtetes Bronze-Finish
  • Wärmeleistung von 13,5 kW
SaleBestseller Nr. 2
Enders Terrassenheizer Gas ELEGANCE, Gas-Heizstrahler 9376, Heizpilz mit...
121 Bewertungen
Enders Terrassenheizer Gas ELEGANCE, Gas-Heizstrahler 9376, Heizpilz mit...
  • Enders ECO PLUS Brennertechnologie (EEP) für sparsamen Verbrauch bei...
  • Gas-Heizstrahl-Brenner aus legiertem Edelstahl für langlebige Qualität
SaleBestseller Nr. 3
Activa Edelstahl Heizpilz bis max. 12 kW, Silber
58 Bewertungen
Activa Edelstahl Heizpilz bis max. 12 kW, Silber
  • Leistung: 5 - 12 kw
  • Mechanische Piezozündung
SaleBestseller Nr. 4
Activa Edelstahl Heizpilz bis max. 8,3 kW, Silber
59 Bewertungen
Activa Edelstahl Heizpilz bis max. 8,3 kW, Silber
  • Leistung: 5- 8,3 kw (Eco Plus Brenner), Mechanische Piezozündung
  • Mit Kippschutz- Abschaltautomatik, Edelstahlausführung
SaleBestseller Nr. 5
Enders Terrassenheizer Gas POLO 2.0, Gas-Heizstrahler 5460,...
160 Bewertungen
Enders Terrassenheizer Gas POLO 2.0, Gas-Heizstrahler 5460,...
  • wärmt gezielt und ohne Streuverluste genau auf Sitzhöhe
  • weiträumig und hocheffizient Abstrahlung der infraroten Wärmestrahlen...
www.heizstrahler-direkt.de

Check Also

Infrarot Heizstrahler

Infrarot Heizstrahler

Infrarot Heizstrahler sind die ideale Wärmequelle für Zuhause. Auf Knopfdruck lässt sich das Gerät bequem …